Leistungs und Öl Upgrade bei Reichtuning

Es gibt grundlegende Neuerungen
Direkt zum Shop gehts hier   >>>>

zu den Angeboten


  Zeit für neuen Fortschritt.
  Schon immer war die Tuningszene Antriebsmotor für Entwicklungen.
  In der Anzahl und Vielfalt neuer Artikel hat sich viel getan.
  In der Grundbasis jedoch nicht. Auch Neuentwicklungen wurden weiterhin
  mit bisherigen Öl im alten Mischverhältnis 1:40 "begrenzt". 
  Mühsam ernährt sich das Eichhörnchen. Damit es grundlegenden Fortschritt
  gibt ist nun auch der Grundstoff Öl unter die Lupe genommen und einbezogen.
  
Motoren können nur leisten was gutes Öl möglich macht.
  Tatsächlich gibt es kaum mechanische Begrenzungen. 
  Zylinder, Kolben, Kurbelwellen, Lager, Getriebe sind längst auf hohen Niveau.
  Setzt man alle "Tuning Punkte" auf eine Liste: Verbrauch, Haltbarkeit, Leistung,
  Effizienz landet man immer wieder im Zentrum beim Punkt gutes Öl. 
  Egal aus welcher Richtung man die Sache angeht. 

  In der vergangenen Saison hat Reichtuning umfangreiche Tests gestartet
  mit der Zentrumfrage Öl.
  Je weiter die Tests voran gingen um so mehr griff es um sich. 
  Vom Öl auf Bauteile, auf Verdichtung, Kanäle, Zündung, eine Kettenreaktion.
  Um alles voll umfassend auszuwerten war über längeren Zeitraum die Mitwirkung
  verschiedener Clubs notwendig die umfangreiche Fahrtests durchführten und
  Feedback zur Entwicklung gaben. 
  Besonderer Dank geht an den Suhler Club.
  Auch im Renneinsatz zeigt neueste Entwicklung enorme Wirkung. 
  So hat ein Renn Neuling im ersten Rennen gleich Podest Platz gesichert.
  Mit Serienfahrwerk. Videos dazu auf Youtube.
  Der selbe Motor hat auf dem Prüfstand für Abbrüche gesorgt weil der Schlupf
  unbeherrschbar war.

  Auf der Testliste standen zahlreich bekannte vollsynthetische Öle. 
  In Tests wurde klar, das Jago Syn 2T 1:70 gemischt die selben Sicherheiten
  bietet wie andere Synthetics mit 1:40.  
  Das war die gesuchte Gebrauchseigenschaft als Ausgangspunkt für
  grundlegende Verbesserungen. Was ist draus geworden?
  Für die neue Saison sind radikale Umstellungen für alle Motoren erfolgt.
  Verdichtung,  Zündzeitpunkt, Steuerdaten und Kanalpaarungen sind
  komplett neu abgestimmt.
  Die Motoren reagieren nun als hätte man 20 - 30 ccm mehr zur Verfügung.
  60er drücken nun Leistungen wie ehemals 80er. 70er fahren wie zuvor 85er.
  Neue 85er erreichen mit BVF Vergaser, Serien Übersetzung und
  Auspuff in Serien Optik auch zu zweit locker 115 Km/h.
 
Schon ohne Rennauspuff ist die Antrittskraft spürbar gestiegen.
  Im Schnitt 25% höher als zuvor. Mit Rennauspuff noch mehr.
  Das mit geringeren Verbrauch, längeren Laufzeiten (dank Öl)
  und geringeren Betriebskosten. Als Vergleich: die meißten 85er am Markt
  erreichen mit den Baugruppen nur knapp über 100. Selbst manche mit
  Rennauspuff. Das liegt an deren älteren Bauweise mit Mischung 1:40.

  Nun können auch Serie und ältere Tuning Motoren aller Art, auch Haus fremdes
  von neuen Upgrades rückwirkend profitieren.
  Zylinderkopf mit neuer Brennraumform + Verdichtung kann jedermann montieren.
  Am restlichen Setup muss nichts verändert werden.
  Vergaser, Auspuff, Luftfilter, Motor, Zylinder + Kolben bleiben unverändert.
  Das Upgrade erreicht Steigerungen im Rahmen 15%.
  Probierts aus, der Unterschied ist im Fahrbetrieb deutlich spürbar.
  Auch Freaks von Prüfständen werden Spaß am vorher nachher Effekt haben.

  Das neue Outfit der Internetseite ermöglicht leichteren Umgang mit Handy.
  Nun sind Datenbanken, Einstelldaten und Wissen auch unterwegs zugänglich.